schlauheit wird geladen...
  • love your body

    ein körper voller wunder

    am montagabend sitze ich im wohnzimmer. fühle mich wie ein häufchen elend. seit gefühlten ewigkeiten verschonte mich bazillus baktus. nach den dramatischen vorfällen der letzten tage allerdings, wundert es mich nicht wirklich, das die erkältung mich heimsuchte. dazu später ein ander beitrag. an dem abend jedoch reihte sich eine katastrophe an die andere. genervt starre ich den nicht funktionierenden fernseher an. wie gesagt, ein verhexter abend. mein mann brachte in dem moment das geschirr zurück in die küche. mit einem mal scheppert es. etwas zerbricht. ein fluchen. “hast du dir wehgetan?” schrie ich intuitiv richtung küche. keine antwort. ich eilte hin und sehe eine blutlache. mein mann hat sich den kompletten kleinen zeh aufgeschnitten.

    tausche couch gegen krankenhausbett

    da saßen wir nun. ich, mit leichenblässe dank erkältung. er, mit leichenblässe vom schock. vom behandlungszimmer in der notaufnahme aus, hörte ich, wie sich die krankenschwestern amüsierten, dass eine blutspur vom eingang bis zum behandlungszimmer 1 führte. uns war leider gar nicht zum lachen zu mute! quälende 10 minuten später, jagte die junge nachtschicht-assistenzärztin eine betäubungsspritze in den fuß meines mannes. mir wurde übel und ich flüchtet zum schutze meiner mitmenschen aus dem sterilen zimmer! einige schmerzverzerrte gesichtzüge später, humpelt mein mann richtung ausgang und scherzte bereits “acht stiche” und zeigte mir stolz fotos. die er selbst geschossen hat! was eigentlich passiert war? tja. mit tablett in der hand, lief mein mann im dunkeln richtung küche, stolperte gegen einen hundenapf, kickte ihn gleichzeitig vor sich hin und trat beim nächsten schritt mit vollem körpergewicht drauf. et voilá, ein geschirrtuch und zwei stunden erholzeit weniger, saßen wir (immer noch mit schrecken in den knochen) auf der couch und blickten uns fassungslos an.

    wenn das leben dich testet

    ich bin ganz ehrlich zu dir, ich habe mich auf diesen beitrag vorbereitet. suchte mir unglaubliche fakten zusammen, die aufzeigen, dass der menschliche körper ein wandelndes wunderwerk der natur ist. dennoch kann ich nicht widerstehen. wie heißt es so schön: wenn das leben dir zitronen gibt, mach limonade draus. meine limonade schmeckt nach faszination. faszination darüber, was der körper im notfall leisten kann. alsbald ich spürte, dass etwas nicht in ordnung ist, setzte die notfall-vollautomation ein. und zwar in perfektion! fieber hin oder her, im handumdrehen war: der klaffende zeh mit geschirrtuch umwickelt. ich angezogen. mann in auto verfrachtet. waren wir in weniger als zehn minuten im krankenhaus. für dich mag das nach völliger selbstverständlichkeit klingen. für mich, nach faszination!

    das herz – mehr als eine pumpe

    kein rechner der welt vermag informationen derart schnell zu verarbeiten und dementsprechend zu reagieren. wie der menschliche körper! neue forschungsergebnisse weisen darauf hin, dass der mensch tatsächlich eine art sechsten sinn besitzt. er “ahnt” bereits vor dem eigentlichen ereignis, was passiert bzw. passieren könnte. das beste kommt aber noch. das herz tritt so langsam aus seinem schattendasein einer gewöhnlichen pumpe hervor und beweist, dass es viel bedeutender als das ist! in der tat gehen immer mehr forscher davon aus, dass das herz der eigentliche taktgeber ist. das herz besitzt (ähnlich wie der darm) ein eigenständiges neuronales system mit etwa 40.000 nervenzellen. als größtes elektromagnetisches feld (5.000 mal höher als das gehirn) reagiert es noch vor der sensitiven wahrnehmung. da bekommt der ausspruch “hör auf dein herz” eine ganz andere bedeutung, nicht wahr?

    liebe deinen körper, denn er ist voller wunder

    ich muss ehrlich gestehen, dass ich das insgeheim schon immer irgendwie wusste. zunächst schob ich es auf die hochsensibilität bzw. auf meine hochempathische gabe. ich spürte schon immer mehr, als alle anderen. ich wusste schon im voraus, was als nächstes passierte. ich konnte schon immer erschreckend gut menschen einschätzen. im laufe der letzten jahre, als ich mich in das thema liebe einarbeitete, fiel es mir wie schuppen von den augen! ich verfüge über eine ausgezeichnete verbindung zwischen herz und gehirn! vielleicht ist es genau das, was uns der kleine prinz damit ans herz legen wollte, als er sagte “man sieht nur mit dem herzen gut!”

    seit dem ich gelernt  habe, mehr auf mein bauchgefühl zu hören, wurde ich drastisch seltener enttäuscht. wenn ich nun so darüber nachdenke, sollte ich gegebenenfalls das denken komplett meinem herzen überlassen. mal schauen was dann passiert?!

     

    mit herzallerliebsten grüßen,

    deine schlaumaierin

  • weitere schlauheit in sicht

    No Comments

    Leave a Reply