schlauheit wird geladen...
  • love your body

    ist ein weltfrauentag wirklich nötig?

    eine diskussion aus der perspektive der selbstliebe

    liest du diesen beitrag zum internationalen weltfrauentag und bist eine frau: ich feiere dich! wenn nicht: ich feier dich trotzdem. in der tat, schreibe ich diesen artikel am 8. märz. meine beste freundin hat vor kurzem ihre youtube karriere gestartet. dort klärt sie über themen wie periodpositivity, zyklen und den weiblichen körper generell auf. unter anderem spricht sie gleichberechtigung und feminismus an. in ihrem aktuellsten video (hier lang zum video) spricht sie über körperliche unsicherheiten bezüglich des intimbereichs. unsicherheiten vieler frauen und mädchen. genährt durch den einfluss von außen. während ich ihr zuhöre, wie sie an alle mädchen und frauen appelliert selbstbestimmt durch das leben zu gehen, tobt bereits die stimme in meinem kopf. “frauen müssen sich selbst wieder bedingungslos lieben“.

    lass dich nicht unterkriegen, sei wild und frech und wunderbar – astrid lindgren

    wozu braucht es einen weltfrauentag

    was bedeutet es hier und jetzt eine frau zu sein? leider nach wie vor mit unsicherheiten genährt zu werden; sich ständig für das gewählte lebensziel zu rechtfertigen; für gleichberechtigung in der gesellschaft einzusetzen; weiblichkeit von scham zu befreien; kämpfen um ernstgenommen zu werden; traurigerweise auf geschlechtsmerkmale reduziert zu werden. obwohl wir in einem aufgeklärten zeitalter unser dasein genießen, müssen diese themen paradoxerweise nach wie vor immer und immer wieder auf den straßen laut ausgeschrien werden! genau dafür steht der weltfrauentag. in der vergangenheit riskierten frauen ihr leben um dahin zu kommen, wo wir heute als frauen stehen. das bedeutet nicht, dass wir das ziel erreicht haben. ganz im gegenteil. bis zur völligen gleichberechtigung, bedingungslosem respekt zu einander und gleichwertige anerkennung sind noch einige märsche nötig. respektvolles, wahres umdenken fängt erst an.

    just don’t give up trying to do what you really want to do. where there is love and inspiration, i don’t think you can go wrong. – ella fitzgerald

    was hat weltfrauentag mit selbstliebe zu tun

    aus meiner sicht, so einiges. selbstliebe fängt damit an, dass jeder mensch/ jede frau sich selbst bedingungslos akzeptiert. achtet. vertraut. liebt. quintessenz des weltfrauentags besteht aus diesen werten. mit dem zusatz der gleichwertigkeit. dem mann eben so viel selbstliebe zuzugestehen wie der frau. der frau eben so viel leistungsfähigkeit zuzugestehen wie dem mann. jeder frau muss klar werden, dass sie ebenso selbstbewusst durchs leben gehen darf. wie ein mann. jeder frau muss klar werden, dass sie ihre rechte, lebensziele, meinung und freiheit ebenso ausleben soll/muss/darf/kann. wie ein mann! ohne einschränkungen. ohne vorurteile. ohne hemmungen. ohne scham. genau dafür steht selbstliebe!

    selbstliebe als schlüssel zur gleichstellung

    selbstliebe ist der einzig wahre schutz, eines jeden menschen, gegen manipulation. sei es von außen, durch gesellschaft, medien oder partner. oder durch das selbstzerstörrerische ego. selbstliebe ist nicht zu verwechseln mit selbstverliebt. selbstverliebt ist gleichzusetzen mit egozentrisch. egozentrisch ist die ursache aller probleme unserer heutigen gesellschaft. sich selbst als den mittelpunkt allen lebens zu betrachten führt dazu, den rest als minderwertig zu betrachten. und glaube mir, nichts in diesem universum ist minderwertig. liebe ich mich selbst, liebe ich den anderen. respektiere ich mich selbst, respektiere ich den anderen. selbstliebe sollte der maßstab allen handelns sein. vor allem in punkto gleichstellung. mit dieser inneren stärke, ließe sich in zukunft kein mensch, ganz egal ob frau oder mann, herabsetzen als das schwächere geschlecht.

    man kommt nicht als frau zur welt, man wird es. – simone de beauvior

    weltfrauentag okay, aber was ist mit den männern?

    letzte woche stattete ich dm einen besuch ab. waschpulver und vegane würstchen stehen auf meiner liste gekritzelt. während ich mich ehrlich bemühe, nicht beim kosmetikstand hängen zu bleiben, laufe ich eine abkürzung durch die männerabteilung. moment mal?! seit wann gibts eine männerabteilung??? mir fiel die kinnlade runter. tatsächlich. oberhalb des regals steht in dicken, unübersehbaren lettern SEINZ. wow, dachte ich mir, jetzt ist der konsumwahn auch zu den männern übergeschwappt. ein kurzer websearch bestätigte prompt, das dm-männerregal für “männer wie unz.” wird reichlich kritisiert. über die letzten jahrzehnte implizierte die gesellschaft der frau, sie sei nicht gut genug. nicht hübsch genug. nicht selbstbewusst genug. facettenreich zeigte man ihr auf, dass ihre haare, ihr gesicht, ihr körper und ihr selbstbewusstsein ohne geschickter hilfsmittelchen nicht annehmbar ist. der markt für alle möglichen frauenprodukte scheint, wohl oder übel, ausgeschöpft zu sein. ein mal darfst du raten wer das nächste opfer ist!? gezwungenermaßen schmeißt sich das marketingmonster an die männer ran.

    there are two kinds of people, those who do the work and those who take the credit. try to be in the first group; there is less competition there. – idira gandhi

    ein selbstliebetag stattdessen?

    wenn ich mir die geschichte der frau und die damit verbundene “entwicklung” in der gesellschaft anschaue, dann braucht es definitiv einen weltfrauentag in der zukunft. als reminder für alle hart erkämpften themen der “frauen”-rechte. in der tat plädiere ich, nichts desto trotz, auch für einen tag der menschlichkeit. so wie die besinnungstage in meiner alten realschulzeit. einmal im jahr besinnte sich ein jeder auf “die” werte. “die” darf ruhig als platzhalter verstanden werden. zu ersetzen durch: seine eigenen, religöse, spirituelle, wahren menschliche.

    deswegen bin ich hier. ich werde so lange in die tasten hauen bis sich, achtung größenwahn, jeder einzelne mensch seiner eigenen kraft der liebe bzw. selbstliebe bewusst wird. du kennst das spiel, du bist dran. wie denkst du über das thema feminismus? hau ebenfalls in die tasten und schreib mir deine meinung.

    bis dahin, bleib liebevoll und voller liebe.

    mit feministischen grüßen

    deine schlaumaierin

  • weitere schlauheit in sicht

    No Comments

    Leave a Reply